Über den Feldberg

Als ich im Laufe meiner Westwegwanderung über den Feldberg ging, war es so neblig und regnerisch, dass ich von all den Attraktionen und wundervollen Aussichten, die der höchste Berg des Schwarzwaldes zu bieten hat, nichts wahrgenommen habe. Ich war froh, dem Weg folgen zu können, ohne mich im Nebel zu verirren.
Für den auf meine Wanderung folgenden Tag waren bessere Wetterbedingungen vorausgesagt, und ich nahm mir vor, den Feldberg nochmal zu besuchen. Von Mai bis Oktober kann man mit der Feldbergbahn ganz leicht den 1493 Meter hohen Gipfel erreichen. Mit der Hochschwarzwald Card ist die Fahrt sogar umsonst.
Ich bin trotzdem zu Fuß auf- und abgestiegen, eine schöne Wanderung.

Mein Hotel am Feldberg

Während meines Aufenthaltes habe ich im Gasthof Feldbergpass gewohnt und mich dort sehr wohl gefühlt. Es ist ein kleines Haus, in dem ich liebevoll bewirtet wurde. Diese Gastgeber muss man einfach gern haben! Kann ich sehr empfehlen.