Wolfgang Staudt Fotografie

Fotografie und Kultur

Weltkultuerbe Völklinger Hütte

Eisenwerk Völklinger Hütte 1873 – 1986

Die Völklinger Hütte ist ein 1873 gegründetes ehemaliges Eisenwerk in der saarländischen Stadt Völklingen. Es wurde 1986 stillgelegt.

1994 erhob die UNESCO die Roheisenerzeugung der Völklinger Hütte als Industriedenkmal in den Rang eines Weltkulturerbes der Menschheit.

2007 wurde sie für die Auszeichnung als Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland nominiert. Sie ist ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist heute ein wichtiger Standort der Industriekultur in Europa und Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH). Es wurde von rund 310.000 Besuchern im Jahr 2013 aufgesucht.

Textquelle: WIKIPEDIA

Traumschleife Himmels-Gääs-Paad

Der Himmels-Gääs-Paad ist ein bequemer Wanderweg für die ganze Familie. Er liegt im nördlichen Saarland am Noswendeler See.

Entlang des Seeuferweges habe ich die Wanderung gestartet. Um sieben Uhr morgens habe ich die ersten Fotos aufgenommen. Gerade ging die Sonne auf.


Kurz nach dem Start wird die Kneip-Anlage passiert, wenig später das Freizeitzentrum Noswendeler See durchquert. Über einen Holzbohlensteg geht’s ins Naturschutzgebiet „Noswendeler Bruch.“

Der Steg verläuft zwischen Mühlenbach und Wasserwildnis. Das über 150 Hektar große Naturschutzgebiet, wo Wiesenpieper, Teichrohrsänger, Bekassine und Rotrückenwürger heimisch sind, wurde wegen seiner Artenvielfalt als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgezeichnet. Es gehört zu den größten seiner Art im Saarland. Der Wind säuselt im mannshohen Schilfdickicht der undurchdringbar scheint, Vogelstimmen dringen aus allen Richtungen ans Ohr. Man scheint in einer anderen Welt angekommen zu sein.

Hinter dem Gasthaus „Alte Mühle“ mit Biergarten schlängeln sich naturbelassene Pfade durch den Wald. Wir sind im Waderner Staatsforst unterwegs. Tiefe Waldpassagen mit knorrigen Eichen und Buchen im Wechselspiel mit offener Landschaft und weiten Blicken beherrschen die Szenerie im zweiten Teil der Wanderung.  Wenn der Wald endgültig verlassen wird liegt unten im Tal der Noswendeler Stausee.
Textursprung: outdooractive

Frankfurt am Main – die Skyline

Frankfurt am Main – die Skyline ist die einzig wirklich imposante Deutschlands.
Sie ist mit 753.056 Einwohnern  die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Eine Besonderheit für eine europäische Stadt ist die stetig wachsende Hochhaus-Skyline Frankfurts. Der Messeturm gilt als bekanntestes Wahrzeichen.

Wegen der Ballung von Hochhäusern, die zu den höchsten Europas gehören, wird Frankfurt am Main mitunter selbstironisch als Mainhattan bezeichnet.

Ich besuche Frankfurt sehr gerne. Die Skyline lässt sich von verschiedenen Standpunkten aus fotografieren. Alle sind leicht zu erreichen.
Besonders schön, wenn die Sonne untergeht.

 

 

Die schönen Kinder in Kambodscha

Die schönen Kinder in Kambodscha lassen sich gerne fotografieren. Meistens lächeln sie oder lachen sogar, wenn sie in die Kamera sehen.
Sie schauen anders aus als die Kinder und Jugendlichen der Nachbarländer Vietnam oder Thailand
Sehen Sie sich die Fotos an, die schönen Gesichter mit der glatten Haut und den tollen Lippen. 

Auch die kambodschanischen Frauen wirken schön und sympathisch.

Nach Schätzungen von UNICEF leben in Kambodscha etwa 670.000 Waisenkinder. (Wikipedia)

Bitte klicken Sie die Fotos an, um in voller Größe und Schönheit betrachten zu können!

Lightshow Hafenstraße Saarbrücken

Kreativität in der Hafenstraße Saarbrücken.
Mit selbstgebauten Lichtspendern haben wir auf dem Q-Parkdeck Congresshalle und im Bürgerpark Figuren aus Licht gezaubert und fotografiert.
Die kreativen Ideen stammen nicht von mir, sondern von einem mit mir bekannten Fotografen. Ich habe die Orte gewählt, an denen wir dann unsere Techniken ausgeführt haben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Betrachten der Lightshow Hafenstraße Saarbrücken.
Klicken Sie die Bilder an, um sie in voller Größe bewundern zu können.

YEAH, die Alte Post!

Das leerstehende Gebäude des früheren Hauptpostamtes in Saarbrücken, St. Johanner Straße

Es stand lange leer, das Gebäude der Alten Post in Saarbrücken, St. Johanner Straße.
Das Gebäude wurde 1928/29 als Oberpostdirektion für das Saargebiet und Hauptpostamt der Stadt Saarbrücken.
Nach dem Bau eines neuen Postgebäudes auf einem Nachbargrundstück stand das Gebäude ab Mitte der 1980er Jahre leer und verfiel.

Klicken Sie die Fotos an, um sie in voller Größe sehen zu können!


2001 erwarb die Saarbrücker Munitor AG den Flachdachbau und begann 2012 mit der Sanierung für 20 Mio. Euro, um auf 10 000 Quadratmetern Büros zu vermieten. Das Postamt wurde komplett entkernt, die Fassade blieb erhalten.
Vom 11. bis 13. April 2014  bezog das saarländische Bildungsministerium das Gebäude.
Im Erdgeschoss befindet sich auf 800 m² ein Restaurant der Systemgastronomie-Kette L’Osteria.



« Ältere Beiträge