Wolfgang Staudt Fotografie

Fotografie und Kultur

Edersee

Der hessische Edersee im Herbst

Der Edersee, auch Ederstausee genannt, ist mit 11,8 km² Wasseroberfläche und mit 199,3 Mio. m³ Stauraum der flächenmäßig zweit- und volumenmäßig drittgrößte Stausee in Deutschland . Er liegt am Fulda-Zufluss Eder hinter der 48 m hohen Staumauer der Edertalsperre nahe der Stadt Waldeck im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg.
Text: Wikipedia

Der Edersee, in dem die Eder durch die bei Hemfurth-Edersee (zu Edertal) stehende Staumauer zu einem Stausee aufgestaut wird, befindet sich rund 35 km Luftlinie südwestlich von Kassel und direkt nördlich des Mittelgebirges Kellerwald im Norden des Naturparks Kellerwald-Edersee.
Er reicht von der Einmündung der Eder vor Herzhausen (zu Vöhl) im Westen bis zur Staumauer bei Hemfurth-Edersee im Osten und stößt im Süden an die Ederhöhen, einer Bergregion im Norden des Kellerwaldes, die etwa deckungsgleich mit dem Nationalpark Kellerwald-Edersee ist.
Text: Wikipedia

Calmont-Klettersteig

Bei Bremm an der Mosel: der Calmont-Klettersteig

Der Calmont ist der steilste Weinberg Europas. Bereits die Römer pflegten an den sonnigen Steillagen ihre Weinstoecke im warmen Schiefer.

Diese anspruchsvolle Tour fuehrt von Bremm durch die Weinberge hoch hinauf zum Bremmer Hoehenkreuz. Ein Stueck geht es auf dem Moselsteig zum Aussichtspunkt Vierseenblick und wieder hinab zur Eller Galgenlay, wonach der Calmont über den Klettersteig zurueck zum Ausgangspunkt durchquert wird.

Hinter jeder Wegebiegung bieten sich fantastische Panoramablicke in das Moseltal sowie den gegenueberliegenden Petersberg und die Klosterruine Stuben.
Die Wanderung Calmont-Klettersteig  ist kein Sonntagsspaziergang! Sie sollte nur von geuebten Wanderern durchgefuehrt werden, die ueber festes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfuegen.

TourNatur Salinental

Eine wunderschöne Wanderung, die TourNatur Salinental

Durch das enge Felsental der Nahe und zu schönen Aussichtspunkten von den Höhen führt der Rundwanderweg von Bad Kreuznach nach Bad Münster am Stein-Ebernburg und zurück über den imposanten Rotenfels. 
(Outdooractiv)

Sehr abwechslungsreich wird man durch Wald, Feldflur mit Weinbauflächen gefuehrt. Weite Ausblicke, das mächtige Massiv des Rotenfels und die Nahe, die man im Sommer auch mit der Fähre überquert, prägen diesen Weg. Außerdem erlebt man die Gradierwerke bei Bad Kreuznach und die Burgruine Rheingrafenstein. Es geht ganz schön hoch und runter, man sollte also etwas Kondition mitbringen.
(Deutsches Wanderinstitut)

Herbstwanderung an der Mosel

Wunderschön: der Klüsserather Sagenweg

Der Moselsteig-Seitensprung „Klüsserather Sagenweg“ führt auf knapp 12 Kilometer abwechslungsreich durch herrliche Wälder, Wiesen, Weinlagen und bietet traumhafte Ausblicke auf die Mosel und das Moseltal.

Auf dem Rundwanderweg werden einige Sagen und Geschichten aus der Vergangenheit wieder lebendig, wie z.B. vom Rudemsmännchen, das heute noch Spuk und Schrecken verbreiten soll, von einer Jungfrau auf der Flucht vor ihren Verfolgern und einem blutigen Massaker aus der Römerzeit.
Quelle: Traumsteige.com

Herbst im Moseltal

Ende Oktober fuhr ich über den Hunsrück Richtung Moseltal. Dort angekommen, konnte ich meine Kamera nicht sinnvoll einsetzen, weil das Flusstal in so dichtem Nebel lag. dass sogar das Autofahren schwierig war. 

Im Hunsrück schien die Sonne, also nahm ich an, dass diese den Nebel im Laufe des Morgens beiseite schaffen würde. 

Ich fand ein Hotel, in dem ich fein und gemütlich frühstücken konnte – danach war der Nebel zum größten Teil verschwunden. 

Ein sehr schöner Tag war gestartet, ideal für meine Fotografie

Philharmonie Luxemburg

Die Philharmonie auf dem Kirchberg in der Stadt Luxemburg ist ein wunderschönes Konzerthaus.
Das weiße Hauptgebäude hat im Grundriss die Form eines Auges. Die Stahl-Glas-Fassade wird von 823 weißen Säulen von 20 Metern Höhe und 30 Zentimetern Durchmesser optisch dominiert.
Das Konzerthaus hat insgesamt einen umbauten Raum von 192.883 Kubikmetern und eine Gesamtfläche von rund 20.000 Quadratmetern. An der Stahl-Glas-Konstruktion wurden 2.500 Tonnen Baustahl verbaut, die verglaste Oberfläche liegt bei 5.000 Quadratmetern.
Die Baukosten betrugen 113,5 Millionen Euro.
Quelle: Wikipedia

« Ältere Beiträge