Wolfgang Staudt Fotografie

Fotografie und Kultur

Schlagwort: Saarland (Seite 1 von 8)

Schlossberghöhlen

Besuch der Schlossberghöhlen in Homburg

Die Schlossberghöhlen in Homburg. Ein Besuch, der sich lohnt!
Es handelt sich um Buntsandsteinhöhlen. Die Größten dieser Art in Europa, heißt es in Homburg.

Die Höhlen entstanden durch den Abbau von Buntsandstein. Die Höhlen bestehen aus zwölf Stockwerken und erstrecken sich über einen Bereich von 140 Meter Länge und 60 Meter Breite.

Stausee Losheim am See

Der Morgen graut am Stausee

Der Stausee Losheim liegt bei Losheim am See im Saarland in der Nähe der Stadt Merzig. Er entstand zwischen 1972 und 1974 als Freizeit- und Badesee.

Der Stausee hat eine Oberfläche von 31 Hektar.
Er liegt auf einer Höhe von 330 m ü. NN und gehört zum Naturpark Saar-Hunsrück. Der Losheimer Bach wird von einem Erddamm aufgestaut.

Himmlische Teufelsburg

Was für eine schöne Idee, morgens vor Sonnenaufgang zur Teufelsburg zu fahren! Der Sonnenaufgang dort ist einfach toll…

Die Burgruine Teufelsburg steht westlich von Saarlouis am Rande des mittleren Saartals auf einem Bergsporn nordoestlich des 353,7 m ue. NHN hohen Schlossbergs in ca. 320 m Hoehe. Sie befindet sich noerdlich von Felsberg und ist sehr gut vom Ortsteil Oberfelsberg ueber einen Wirtschaftsweg erreichbar. An der Burgruine fuehrt ausserdem der Premium-Rundwanderweg Vauban-Steig vorbei. Von der Burg bietet sich ein sehr guter Blick ueber das Saartal und zum Hunsrueck.
Quelle: Wikipedia


Abends am Saarpolygon

Das Saarpolygon in Ensdorf (Saar) ist ein Denkmal zur Erinnerung an den im Juni 2012 endgueltig beendeten Steinkohlebergbau im Saarrevier.
Im Gebiet des heutigen Saarlands wurde über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten Steinkohle gefördert. Zeitweise war die Branche der größte Arbeitgeber der Region. Im Juni 2012 wurde die letzte saarländische Grube, das Bergwerk Saar mit Hauptstandort Ensdorf, geschlossen.
Seitdem ist der Steinkohlebergbau im Saarrevier zu Ende. Dennoch ist seine Geschichte mitsamt den damit verbundenen Traditionen ein wesentlicher Identifikationsfaktor für die Region.

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Panoramen Saarschleife

Die ersten Fotos vom Sonnenaufgang an der Saarschleife habe ich schon 2006 gemacht. Ich liebte diesen Platz, nicht nur für die schönen Bilder, die er in den frühen Morgenstunden versprach, sondern für das sagenhaft stimmungsvolle Naturerlebnis an diesem Ort, wenn der Tag langsam zu sich kommt. Die Stille, diese unglaubliche Stille, selten nur unterbrochen, vom Ruf eines Kuckucks, vom Dröhnen eines den Mäander umrundenden Schiffes.

In den Jahren bis heute habe ich mir angewöhnt, Panoramafotos anzufertigen.
Einige, die gut gelungen sind, möchte ich Euch hier präsentieren. Aufgenommen zu allen Jahreszeiten.

Auf die geposteten Bilder klicken, um sie auf die Bildschirmbreite zu vergrößern!

Der Bietzerberger

Der Bietzerberger, eine Premiumwanderung

Weite Aussichten bis nach Frankreich sind ein Merkmal diese Wanderweges.
Außerdem geht man durch schöne Bachtäler und abwechslungsreiche Wälder. Ein weiterer Höhepunkt ist das Naturschutzgebiet Wolferskopf mit seinen kleinräumigen Wiesen und Streuobstbeständen.

Ein Stück des Weges führt über den vom Saarländischen Umweltministerium prämierten Waldlehrpfad „WilderWaldWeg“. Immer wieder findet man Informationstafeln zu verschiedenen naturräumlichen und kulturhistorischen Gegebenheiten. Ein ausgesprochen vielseitiges Wanderererlebnis ist garantiert.
Textquelle: Deutsches Wanderinstitut

« Ältere Beiträge